Lasst uns über die Zukunft von WordPress sprechen!

Wir haben einen tiefen Einblick in die aktuellen Trends und Prognosen für die zukünftige Entwicklung von WordPress gemacht. Schau’s dir an!

ein alter PC mit einem futuristischen Wordpress-Logo
Portrait von Patrick Mitter

Patrick Mitter /

01.07.2024


Seit der Einführung im Jahr 2003 hat WordPress einen langen Weg zurückgelegt. Was als einfache Blogging-Plattform begann, hat sich zu einem der meistgenutzten Content-Management-Systeme der Welt entwickelt.

2023 verzeichnete WordPress einen Marktanteil von über 60 % als CMS und etwa 43 % aller Websites verwendeten WordPress. Das scheint fast zu schön, um wahr zu sein für WordPress. Deshalb fragen sich viele, wie die Zukunft von WordPress aussieht und ob WordPress in einigen Jahren noch relevant sein wird. Wir werden der Sache auf den Grund gehen.

Kreisdiagramm, das die knapp 63% der Seiten zeigt, die WordPress als CMS nutzen.

Wie sieht die Zukunft von WordPress für Nutzer aus?

WordPress wird nach wie vor verwendet. Es gibt jedoch bereits Kritiker, die sagen, WordPress sei veraltet und einige behaupten sogar, es sei tot. Das liegt daran, dass diese Leute keinen Blick auf die moderne WordPress-Entwicklung geworfen haben und andere Optionen bevorzugen. Von einem neutralen Standpunkt aus betrachtet, können wir feststellen, dass die Popularität von WordPress in den letzten zehn Jahren und darüber hinaus nicht abgenommen hat. Aber genug von der Vergangenheit, jetzt schauen wir auf die Zukunft von WordPress. Mit der Veröffentlichung von WordPress 6.4 liegt der Schwerpunkt eindeutig auf der Barrierefreiheit und der Verbesserung der Leistung. Diese Schwerpunkte geben Aufschluss darüber, wohin sich die Plattform in den nächsten Jahren entwickeln wird. Doch werfen wir einen genaueren Blick auf die wichtigsten Trends und Prognosen für die Zukunft von WordPress und die Gestaltung von Websites mit einem der beliebtesten CMS der Welt.

Fortschritte im Block-Editor und bei Full Site Editing

“Der Fokus der aktuellen WordPress-Entwicklung liegt nun auf Gutenberg Phase 3, wo die Kollaborations- und Workflow-Umgebungen ausgearbeitet und stark erweitert werden.” – Matt Mullenweg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Entwicklung der blockbasierten Entwicklung in WordPress geht mit Verbesserungen am Gutenberg-Blockeditor voran. Entwickler können erweiterte Funktionen erwarten, die die Erstellung komplizierter Layouts und Designs vereinfacht. Der Fokus auf wiederverwendbare Blöcke wird die Konsistenz der Website fördern, den Entwicklungsprozess rationalisieren und einen standardisierten Designansatz fördern.

Die wichtigsten Merkmale:

  • Wiederverwendbare Blöcke für einheitliches Design
  • Verbesserte Tools zur Zusammenarbeit für Teamworkflows
  • Verbesserte Benutzeroberfläche für einfachere Bearbeitung

Verstärkte Automatisierung durch KI

Matt Mullenweg erklärte außerdem, dass er die Kombinationsmöglichkeiten von KI-Tools mit Blick auf die Zukunft untersucht und Playground Blueprints für WordPress aufgebaut hat. Diese Funktion ermöglicht die Erstellung von Playground-Websites in einer einfachen Sprache. Er unterstützt den Einsatz und das Testen von KI-Tools für WordPress und ermutigt WordPress-Nutzer, KI aktiv zu nutzen, um ihr Wissen zu erweitern.

Die Vorteile von KI-Integration können sein:

  • Optimierung der Inhalte: KI-gestützte Tools für bessere SEO und Lesbarkeit
  • Personalisierte Empfehlungen: Maßgeschneiderte Inhaltsvorschläge basierend auf dem Nutzerverhalten
  • Leistungsanalyse: Automatisierte Einblicke und Analysen

Neben KI-basierten Plugins sind auch Augmented- und Virtual-Reality-Technologien wegweisend für immersive und interaktive Inhalte in WordPress. Diese Technologien werden das Nutzererlebnis auf WordPress-Websites revolutionieren und sie ansprechender und interaktiver machen.

WordPress für große Unternehmen

Viele Leute diskutieren darüber, ob WordPress an Bedeutung verliert, weil der Marktanteil seit einiger Zeit nicht mehr wächst. Für uns ist das nicht wirklich überraschend. Denn das Wachstum des Marktanteils war zum Teil darauf zurückzuführen, dass es immer noch viele Menschen gab, die einfach keine Website hatten, und dieser Markt selbst wuchs daher weiter.

Statistiken über das Wachstum des Marktanteils von WordPress von 2017 bis 2023

Jetzt, wo diese Phase vorbei ist, ist ein Marktwachstum im Grunde nur noch möglich, wenn man eine neue Zielgruppe anspricht. Zum Beispiel Konzerne. Aber wenn es um WordPress für große Unternehmen geht, ist die Plattform in diesem Bereich definitiv noch nicht so präsent, wie sie sein könnte. Aus diesem Grund arbeiten Greyd und andere Initiativen wie das Scale Consortium aktiv daran, WordPress für den Einsatz in Konzernen zu stärken.

Wir von Greyd haben bereits in zahlreichen Projekten bewiesen, dass WordPress eine starke Grundlage für Unternehmenslösungen bietet. Der Lösungsweg in unserem Fall ist, ein umfassendes Enterprise-Produkt auf Basis von WordPress anzubieten. Anstatt ein reines WordPress-Projekt zu verkaufen.

WordPress bietet Unternehmen bisher eine flexible und skalierbare Lösung, die an die Bedürfnisse großer Organisationen angepasst werden kann. Mit leistungsstarken Plugins, robusten Sicherheitsfunktionen und umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten ist WordPress gut gerüstet, um auf dem Konzernmarkt Fuß zu fassen. Zukünftige Entwicklungen werden sich darauf konzentrieren, WordPress für große Unternehmen noch attraktiver und funktionaler zu machen.

Hoher Stellenwert der Barrierefreiheit

Barrierefreiheit ist ein wichtiger Aspekt der Webentwicklung, und es gibt immer mehr Richtlinien für die Erstellung barrierefreier Website-Inhalte. Daher wird die digitale Barrierefreiheit in WordPress in Zukunft eine noch größere Rolle spielen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Version 6.4 hat bereits wichtige Fortschritte in diesem Bereich erzielt, und zukünftige Updates werden diese Entwicklung fortsetzen. Das Ziel ist es, WordPress so barrierefrei wie möglich zu machen, damit Menschen mit Behinderungen die Plattform problemlos nutzen können.

Dies beinhaltet:

  • Navigation über die Tastatur: Optimiert für einfachere Nutzung
  • Unterstützung für Bildschirmlesegeräte: Optimiert für bessere Barrierefreiheit
  • Barrierefreie Themes und Plugins: Gewährleistung von Inklusivität

Und WordPress wird sicherlich auch weiterhin eng mit der Community zusammenarbeiten, um zu gewährleisten, dass die Plattform den neuesten Standards für Barrierefreiheit entspricht und eine inklusive Nutzung für alle ermöglicht.

Verbesserte Leistung und Sicherheit

Performance und Sicherheit sind zwei der wichtigsten Faktoren für jede Website, und WordPress ist da keine Ausnahme. Zukünftige Versionen werden sich weiterhin auf Performance Optimierung und Sicherheitsverbesserungen konzentrieren. Durch die Einführung neuer Technologien und bewährter Verfahren wird WordPress schneller und sicherer werden.

  • Leistungsverbesserung:
    • Flüßiges Laden: Reduziert Ladezeiten
    • Verbessertes Caching: Verbessert die Geschwindigkeit
    • HTTP/3-Unterstützung: Modernes Webprotokoll für schnellere Verbindungen
  • Sicherheits-Upgrades:
    • Regelmäßige Updates: Hält die Sicherheit der Plattform aufrecht
    • Verbesserte Verschlüsselung: Schützt die Datenintegrität
    • Verstärkter Schutz: Schützt vor Bedrohungen wie Brute-Force-Angriffen und Malware

Die 1-Klick Datenmigration

Laut Matt Mullenweg ist ein weiterer Schwerpunkt für WordPress im Jahr 2024 die 1-Klick-Datenmigration von anderen Plattformen zu WordPress. Und auch zwischen zwei WordPress-Websites. Dies erleichtert den Nutzern den Wechsel zu WordPress und ermöglicht eine nahtlose Migration von Inhalten und Einstellungen. 

Matt Mullenweg hat in seiner Erklärung die Community ermutigt, sich an dieser Initiative zu beteiligen und dem Projekt beizutreten. Es werden alle notwendigen Tools zur Verfügung gestellt, um das Migrationstool mit Priorität zu testen. Ziel der Initiative ist es, die Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität von WordPress weiter zu erhöhen und die Plattform für neue Nutzer, aber auch für Unternehmen noch attraktiver zu machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Plugins sind ein wesentlicher Bestandteil des WordPress-Ökosystems und bieten unzählige Erweiterungsmöglichkeiten. Eine interessante Beobachtung ist die Tatsache, dass viele Plugins, aber auch Themes und insbesondere Pagebuilder früher oder später obsolet sein werden. Durch Full Site Editing (FSE) und den stärkeren Einsatz von KI werden sie nach und nach überflüssig werden.

Wie die Zukunft der Seitenerstellung aussehen könnte:

  • Full Site Editing: Reduziert den Bedarf an externen Pagebuildern
  • KI-Integration: Vereinfachte Design- und Entwicklungsprozesse
  • Optimierte Workflows: Direkt in WordPress, dadurch weniger Abhängigkeit von Drittanbieter-Tools

Mit den fortschrittlichen Funktionen des Blockeditors und FSE wird diese Entwicklung noch weiter gehen. Dieser Wandel könnte die Art und Weise, wie Websites erstellt und verwaltet werden, grundlegend verändern.

Wird WordPress in der Zukunft noch relevant sein?

Wenn man sich die WordPress-Trends ansieht, wird klar, warum die Plattform immer noch gerne genutzt wird und warum WordPress nicht nur für Entwickler, sondern auch für Einsteiger geeignet ist.

Es ist sicher, dass die nahe Zukunft für WordPress vielversprechend aussieht. Die Plattform wird in absehbarer Zeit nicht veralten und den CMS-Markt weiterhin dominieren. Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung in den Bereichen Benutzerfreundlichkeit, Funktionalität, Leistung und Sicherheit bleibt WordPress wettbewerbsfähig und setzt weiterhin Maßstäbe. Doch die Zukunft ist unvorhersehbar. Es ist also alles möglich und die Entwicklung von WordPress bleibt spannend.


Portrait von Patrick Mitter

Von Patrick Mitter

Patrick liebt gute Texte. Vor allem, wenn er sich dafür mit online Marketing Themen und WordPress beschäftigen kann. Nachdem er selber schon Webseiten mit bekannten Page Builder Plugins gebaut hat – und aus dem SEO Bereich kommt – kennt er die Probleme, dieser Plugins aus erster Hand. Darum hat er sich der Mission von GREYD angeschlossen, um Webdesignern und Agenturen die Arbeit zu erleichtern.

Recent in Learn

WordPress zum Aufbau einer Digital Experience Plattform einsetzen

Mehr erfahren

WordPress Enterprise Themes

Mehr erfahren

Eine Hand, die mit einem Finger auf eine Glaswand zeigt, auf der ein Netz von Datenordnern abgebildet ist.

WordPress Multisites im Überblick

Mehr erfahren

eine KI, die Wordpress verwendet

Wie man KI sinnvoll für WordPress-Websites einsetzt

Mehr erfahren

wordpress bessere cms alternative blog banner

Headless CMS Überblick: Warum WordPress eine gute Wahl ist

Mehr erfahren